Aktuelles und Presseberichte

Wärmende Spende

Schlafsäcke für die Bahnhofsmission

Über 46.000 Besucher und Anfragen erreichen die Würzburger Bahnhofsmission im Jahr. Bei zahlreichen Problemen hilft das Team um Michael Lindner-Jung direkt oder vermittelt an die passende soziale Einrichtung in Würzburg weiter. Bisweilen kreuzen sich die Wege nur kurz und dennoch kann die Station am Hauptbahnhof eine existentielle Sorge nehmen. Beispielsweise durch einen Winterschlafsack und eine Isomatte, die ein Obdachloser rechtzeitig vor einer eisigen Nacht hier bekommen kann. Diesen Service...

Klausurtag der Leitungsebene

Organisationsentwicklung

St. Markushof, Gadheim. Diskutiert wurde über die Richtung, in die sich die Christophorus-Gesellschaft entwickeln sollte. Unterstützt durch Moderator Albert Otto erarbeitete das Leitungsteam Maßnahmen, die für die Arbeit in der modernen Armenfürsorge stärker in den Focus rücken sollen. Um zukunftsfähige Konzepte zu planen, bedarf es zuweilen eines Rückblicks. Auf diesen wurde in diesem Jahr angestoßen. In diesem Jahr feiert die Christophorusleitung einige runde Jubiläen: Das 40. von...

Sonntags geht’s in die Wärmestube

Christophorus-Gesellschaft organsiert „Rallye“ für neues Personal

Was passiert im Brunhilde-Schmitt-Haus in der Wallgasse? Welche Menschen kommen in die Bahnhofsmission? Wie unterschiedet sich die „BM“ von der Wärmestube? Solche Fragen wurden während einer spannenden Rallye am 1. Willkommenstag für die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen der Christophorus-Gesellschaft beantwortet. Neue Ehren- und Hauptamtliche und Hochschulnachwuchs nahmen daran teil. Leonie Starklauf, die im 5. Semester Zahnmedizin studiert, engagiert sich bereits...

Zwanzig Jahre Brigitte Abt in ambulanter und stationärer Sozialarbeit

Von Anfang in der Christophorus GmbH dabei

Bei Brigitte Abt stand dieses Jahr im September ein rundes Jubiläum an, zu dem ihr Günther Purlein, Barbara Leim als Vorsitzende der Vertretung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (MAV) und Svenja Kowalyk von der Geschäftsstelle am Arbeitsplatz gratulierten. Die gemeinsame, nun zwanzig Jahre andauernde, Zusammenarbeit begann im Jahr 1998 in der Wärmestube kurz vor der Christophorus GmbH-Gründung. Die Leitung der Wärmestube übernahm Brigitte Abt im September 2008, bevor sie im März 2013 als...

Zehn Jahre Michael Thiergärtner

Verantwortung in der Christophorus-Gesellschaft

Zu Michael Thiergärtners zehnjährigem Jubiläum in den Reihen der Christophorus-Gesellschaft statteten Günther Purlein, Barbara Leim und Florian Schaller von der Geschäftsstelle Familie Thiergärtner Anfang September einen Besuch ab. Im September 2008 wurde Michael Thiergärtner Teil des Teams der Wärmestube, übernahm im März 2013 deren Leitung und wechselte im April 2015 in die Leitung der Wohnungslosenhilfe. Wir danken ihm für seine Arbeit und Unterstützung in den unterschiedlichen Bereichen der...

Weil Sucht eine Krankheit ist

In der JVA Würzburg können Gefangene seit einem Jahr Methadon erhalten

PRESSEMITTEILUNG JVA Würzburg-Schweinfurt im Einvernehmen mit SkF Würzburg und Christophorus GmbH Wer hierher ins Behandlungszimmer kommt, legt zunächst seinen Finger auf ein kleines, blaues Gerät auf dem Empfangstresen. „Das identifiziert den Gefangenen“, sagt Bernhard Rösch, der den Medizinischen Dienst der JVA Würzburg leitet. Das Pflegeteam weiß nun, welchen Drogenersatzstoff er in welcher Dosierung erhält. Dass suchtkranke Gefangene in Würzburg substituiert werden, ist neu. „Wir begannen...

Mit MS in der Zelle

Chronisch kranke Inhaftierte sind in der JVA Würzburg keine Seltenheit

PRESSEMITTEILUNG JVA Würzburg-Schweinfurt im Einvernehmen mit SkF Würzburg und Christophorus GmbH Kurz, bevor Leo P. ins Gefängnis musste, erhielt er eine beunruhigende Diagnose: MS. Der Arzt hatte keine Zeit, ihn gründlich aufzuklären. In seiner Gefängniszelle wälzte der 23-Jährige schreckliche Gedanken. Würde er in wenigen Jahren im Rollstuhl sitzen? Was könnte er selbst tun, um den Krankheitsverlauf zu beeinflussen. „Er hatte Angst, weil er nichts Genaues über MS wusste“, sagt Jochen...

Mit HIV hinter Gittern

„Aktionstage Gefängnis“ machen auf Gefangene mit chronischen Leiden aufmerksam

PRESSEMITTEILUNG JVA Würzburg-Schweinfurt im Einvernehmen mit SkF Würzburg und Christophorus GmbH Schon „draußen“ war es für Uwe R. schwer gewesen, mit seiner Erkrankung klarzukommen: Vor über 20 Jahren steckte sich der 44-Jährige mit dem HI-Virus an. Lange verdrängte er diese Tatsache. Das geht inzwischen nicht mehr. Uwe R. sitzt im Würzburger Gefängnis. Hier kann er den Gedanken an seine Infektion nicht ausweichen. Er möchte das auch nicht mehr: „Denn das ist auf Dauer schrecklich...

Was hinter Gittern passiert

Unter dem Motto „Hingesehen!“ beginnen am 21. September die Aktionstage Gefängnis

500 Männer und 90 Frauen sitzen derzeit im Würzburger Gefängnis eine Strafe ab. Die einen haben betrogen. Andere sind gewalttätig geworden. Wieder andere kamen mit dem Betäubungsmittelgesetz ins Gehege. „Viele dieser Gefangenen lebten draußen in Armut, viele sind nicht gesund“, sagt Werner Schühler, der sich in der Christophorus-Gesellschaft um männliche Strafentlassene kümmert. Auf diese Menschen machen die „Aktionstage Gefängnis“ vom 21. bis 30. September aufmerksam. Das Bündnis Aktionstage...

Saft statt Kompost

Engagierte Ehrenamtliche und Unterstützer der Wärmestube ernten Äpfel

Wenig Frost und gutes Klima führten dieses Jahr zu einem besonders guten Ertrag der Obstbäume von Familie Müller. Auf die Idee, dass der Überschuss an Äpfeln vielleicht besser in der Wärmestube, statt im Kompostwerk aufgehoben wäre, kam Tochter Anja. Ernte und Transport der Äpfel wurden von Ehrenamtlichen und weiteren Unterstützern der Wärmestube gestemmt. Auch Leonie S., eine von über 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in der Wärmestube, half, unterstützt von ihrer Familie, bei der Ernte...